Anzeige

Freizeitaktivitäten in Balve

SÄU FASTE ÄRRE

Aus Balve - für Balve!

Wir starten unsere Wanderung vom großen Parkplatz am Ortseingang von Wildewiese.
Zunächst folgt man ein kurzes Stück der Straße bergan, um nach ca. 80 Metern rechts in den Feldweg abzubiegen. Auf der Wandertafel am Wegesrand können wir uns orientieren und bewegen uns ab hier auf dem Rundweg W2.

 

Zunächst geht es weiter aufwärts, immer den Schombergturm im Blick. Schon hier hat man eine wunderbare Aussicht auf die Umgebung. Es lohnt sich die Besteigung des Turmes mit der phantastischen Rundumsicht. Leider im Winter wegen Glätte und Eisschlag gesperrt.
Unser Weg führt uns aber nun in den tief verschneiten Winterwald.

Die Äste der Bäume, schwer mit Schnee behangen, neigen sich der Erde entgegen und glitzern herrlich in der Sonne. Nach etwa einem Kilometer im Wald zweigt der Weg nach links ab. Ein Wegweiser hilft bei der Orientierung. Spätestens jetzt taucht man in den einsamen, tiefen Wald ein. Wenn wir der Phantasie freien Lauf lassen, erscheinen einem die kleinen verschneiten Nadelbäume wie vereiste Kobolde. Überhaupt verzaubert der Winter mit Schnee und Eis den Wald in eine bizarre Märchenwelt. Man kann sich nicht satt sehen an diesem Naturschauspiel. Der Weg bereitet einem immer wieder Ausblicke in tiefe Täler und die Höhen der Umgebung. Wir überqueren einen Bach und erreichen kurze Zeit später eine Weggabelung und wenden uns nach links, dann aber sofort wieder rechts im Bogen leicht bergan, bis wir die nächste Gabelung erreichen. Hier stoßen wir auf den Hauptwanderweg X24 von Wildewiese nach Allendorf. Man hält sich links, der Schombergturm kommt wieder in Sicht und der W2 führt uns ab hier fast geradeaus zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Doch Vorsicht ist geboten, denn wir kreuzen hier mehrere Male diverse Skipisten, man sollte lieber zwei Mal schauen und dann zügig die Piste überqueren. Jetzt öffnet sich der Wald und macht den Blick frei auf die Häuser von Wildewiese und die herrlich verschneiten Wälder des Sauerlandes.
Zum Ende der Wanderung lädt das Haus Steinberg zur kulinarischen Einkehr ein.

Viel Spaß beim Wandern!

Euer Wassi

 

Frank Wassmuth ist 1. Vorsitzender des SGV Balve.
Erde, die sein Schuhwerk noch nicht betreten hat, schämt sich, nicht dazuzugehören :-)

Auf den Schieberg

    • Schwierigkeit: leicht
    • Länge: 5,1 Km
    • Zeit: ca. 1,5 - 2 Std.

 

Lokalnachrichten

25. Mai 2020

  • Auch Hunde gehen jetzt wieder zur Schule
    Langenholthausen - Monika Beimel und Luna sind ein tolles Team, und damit sich beide noch besser verstehen, haben sie sich am Samstag auf den Weg zum Hundeübungsplatz in Langenholthausen aufgemacht. Auch viele andere Hundebesitzer sind mit ihren vierbeinigen Freunden gekommen – zum ersten mal nach der wochenlangen coronabedingten Pause.
  • Bürgermeister erteilt Landtagsabgeordnetem eine Rüge
    Balve - Bürgermeister Hubertus Mühling (CDU) hat das Balver Ratsmitglied Marco Voge (CDU) für dessen Verhalten in der jüngsten Ratssitzung am 13. Mai gerügt. Mühling teilte Voge, der für die CDU auch im Düsseldorfer Landtag sitzt und im September als Kandidat bei der Landratswahl antreten soll, die Rüge schriftlich per Brief mit.
  • Schneckenexperte will Steinbrucherweiterung verhindern
    Eisborn – Klaus Korn sucht nicht lange, schnell wird der 59-jährige fündig. „Hier ist ein Teil eines Deckels einer Weinbergschnecke“, zeigt er sein Fundstück.
  • Musikalische Abwechslung in Corona-Zeiten
    Balve – Traditionen werden auch in Corona-Zeiten im Altenpflegeheim St. Johannes gepflegt. Hier, wo sonst im Mai regelmäßig Konzerte stattfinden, wurde am Mittwoch ein besonderes Musikereignis geboten, bei dem die Musiker aus diesmal im Innenhof für die im Saal sitzenden Bewohner spielten.
  • Mit 101 km/h geblitzt: Raser verliert Führerschein
    Volkringhausen – Dieser Raser wird für zwei Monate zu Fuß gehen müssen: Mit 101 km/h wurde am Mittwoch ein Verkehrsteilnehmer auf der Mendener Straße in Volkringhausen geblitzt. Erlaubt ist an der Kontrollstelle Tempo 50 innerorts.
Zum Seitenanfang