Anzeige

Freizeitaktivitäten in Balve

SÄU FASTE ÄRRE

Aus Balve - für Balve!

Gestern trafen sich Vertreter der Vorstandes der Gemeinschaft Balver Fachhandel e. V. und dieGeschäftsführung von FloBee, einem Internetportal, dass sich auf die Onlinevermarktung lokaler Anbieter spezialisert hat im Haus drei Könige in Balve. Zunächstmal ging es in dem gemeinsamen Termin vom Fachhandelsvorstand und Flobee, um ein persönliches Kennenlernen, um eine gemeinsame Basis für eine mögliche Zusammenarbeit zu ergründen. Aufgrund der Covid-19 Pandemie wurden Informationen über die Plattform Flobee ausschließlich digital ausgetauscht, da ein persönliches Treffen in der Situation nicht möglich war.

Zudem gab es zwischen den Flobee Initiatoren, dem Balver Fachhandel und dem Stadtmarketing Kommunikationsprobleme, so dass der Vorstand erst über die Presse von dem Projekt erfuhr, diese konnten aber jetzt ausgeräumt werden. "Umso besser, dass wir jetzt gemeinsam über die Zukunft sprechen“ , sagt Daniel Pütz, Vorsitzender der Gemeinschaft Balver Fachhandel. Eingeladen war auch das Balver Stadtmarketing, was das Projekt nach Balve geholt hat, sich allerdings kurzfristig aufgrund anderer Terminverpflichtungen entschuldigen musste. Angeregt diskutierten die Anwesenden über mögliche Synergien zwischen dem Plattformanbieter und der Balver Werbegemeinschaft, die mit rund 40 angeschlossenen Unternehmen die Hauptzielgruppe der  FloBee Macher abdeckt. In sommerlicher Atmosphäre wurde auf der Terrasse des von Familie Friedriszk betriebenen Restaurants dann auch eine gemeinsame Marschrute festgelegt, wie eine Zusammenarbeit zwischen FloBee und der Balver Werbegemeinschaft künftig aussehen könnte. So wurde eine Integration des FloBee Shops in den vom Balver Fachhandel angekündigten Internetauftritt der Balver Unternehmen gefachsimpelt, sowie Preisvorteile für die Mitglieder erörtert. Offene Fragen bezüglich Kosten, sowie Abrechnungs- und Haftungsregelungen konnten geklärt werden, so dass es im nächsten Schritt darum gehen wird, die "kritische Masse" an Händlern, die man benötigt um ein solches Shoppingportal zu betreiben erreicht. Angesprochen werden sollen hier Lebensmittler, Metzgerei, Bäckerei, Getränkehändler, Futtermittel, sowie Anbieter von Bio-Produkten bzw. lokalen Erzeugnissen. Entsprechende Gespräche wird der Vorstand des BFH in den nächsten Wochen anberaumen, um dann im einem gemeinsam Termin die Ergebnisse zu präsentieren. Marcel Kaiser, Flobee Geschäftsführer zeigte sich vom Ergebnis des Gesprächs sehr zufrieden: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Balver Fachhandel. Das Gespräch war ein wichtiger Meilenstein, um das Projekt für alle Beteiligten erfolgreich zu machen.“

Lokalnachrichten

18. September 2020

Zum Seitenanfang