Anzeige

Freizeitaktivitäten in Balve

SÄU FASTE ÄRRE

Aus Balve - für Balve!

Ab Themenvergabe 99 Std. Zeit, um einen 99sekündigen Kurzfilm zu produzieren: Dieser Aufgabe stellen dich Jahr für Jahr Tausende Filmschaffende in Deutschland, Österreich und in der Schweiz beim 99 Fire Film Award, dem größten Kurzfilmwettbewerb der Welt. So auch die Balver Medienschaffenden Daniel Pütz und Markus Baumeister. Nachdem sie im vergangenen Jahr mit ihrer Komödie "BLOW" den begehrten Publikumspreis einheimsten haben die beiden auch in diesem Jahr wieder eine von 44 Einladungen zur Presiverleihung nach Berlin. Die Regeln haben sich in diesem Jahr etwas geändert. Alle ausgelobten Preise werden von einer Jury vergeben. Die Jury, der u. a. Veronica Ferres ("Das Superweib") und Gizem Emre ("Fack ju Göthe") angehören, hat sich nach den neuen Wettbewerbsregeln unter den über 3000 Einsendungen (der sog. Longlist) auf eine Shortlist aus 44 Filmen zu einigen. Dies ist nun geschehen und die beiden Balver staunten nicht schlecht, als sie ihren Film "Ich liebe dich, Alex!" bei der gestrigen Veröffentlichung auf der Liste wieder fanden. "Unter den 44 besten Filmen zu sein, ist eine besondere Ehre und war unser selbstgestecktes Ziel. Damit steht das Programm unseres diesjährigen Valentinsausflugs fest: Am 14.02. fahren Markus und ich ins Babylon Berlin, um an der Preisverleihung teilzunehmen.", witzelt Pütz. Unter den 44 besten Filmen wird dort im Admiralspalast im Rahmen der Berlinale u.a. der Hauptpreisträger gekührt, der sich über ein Preisgeld von 9.999 EUR freuen darf. Auf die Frage, was sie mit dem Preisgeld machen würden, antwortend die beiden, dass sie einen Langfilm planen, dessen Budget eine solche Finanzspritze gut gebrauchen kann. Aktuell arbeiten die zwei an einem Imagefilm für die Stadt Balve. Das Geld, was sie damit verdienen, fließt ebenfalls in den Langfilm, der hier in Balve produziert werden soll. In Balve spielt auch "Ich liebe dich, Alex". Gedreht wurde in der Autowerkstatt von Helmut Ortlieb. Es handelt sich um eine Actionkomödie, in der ein gehörnter Ehemann und ein Auto eine tragende Rolle spielen. "Toll wie bereitwillig man hier in Balve für ein solches Spontanprojekt, wo es auf jede Minute ankommt unterstützt wird!" bedankt sich Pütz bei allen Helfern und Unterstützern. Der Film wir in den nächsten Tagen im Internet veröffentlicht.

Lokalnachrichten

26. Februar 2021

  • Auf den Spuren der Urahnen durch das Hönnetal
    Die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten des Hönnetals wie die Feldhofhöhle, der Weg bis Binolen, aber auch nach Deilinghofen sowie unterhalb der Burg Klusenstein und entlang der alten Mühle sind beliebte Ziele für Tagestouristen.
  • Haushalt 2021: Kämmerer kalkuliert mit kleinem Überschuss
    Die Stadt Balve plant für 2021 bei einem Gesamtetat von knapp 26 Millionen Euro mit einem Haushaltsüberschuss von 292 462 Euro. Diese Zahl nannte Kämmerer Hans-Jürgen Karthaus am Mittwochabend während der Ratssitzung in der Eisborner Schützenhalle im Rahmen der Haushaltsplanverabschiedung – die Coronaschäden sind hier nicht eingerechnet.
  • Nach harten Wochen des Lockdowns: Reitschule nimmt Betrieb wieder auf
    Marisa Philipp blickt wieder optimistischer in die Zukunft. Die Pferdewirtschaftsmeisterin, die auf dem Gelände des Reitervereins Balve in Wocklum seit Ende 2015 mit ihrer Reitschule die Reitausbildung übernommen hat, darf nach Wochen des Lockdowns nun wieder Reitschülerinnen unterrichten.
  • Breitbandausbau nimmt Fahrt auf
    Spätestens mit dem Zusammenfall von Homeoffice und Homeschooling wird die Netzgeschwindigkeit zum Standortfaktor. In Balve ist die Anbindung an das Internet in vielen Bereichen im Stadtgebiet jedoch immer noch schlecht.
  • Nicht noch mehr Verzicht: Neue Impulse für die Fastenzeit aus Garbeck
    Aus der Garbecker Pfarrkirche kommen zur Fastenzeit neue Impulse: „Ich mit Dir …7 Wochen ohne Pessimismus“ lautet das Motto, das der Gemeindeausschuss in die Tat umsetzt.
Zum Seitenanfang